Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Liebnis

Liebnis

, f.
I Gabe in Geld oder Sachleistung, um etwas Besonderes zu erreichen, vom zulässigen oder geforderten Geschenk bis zur Bestechung
II außerordentliche Zuwendung neben dem Lohn
III Leistung aus einem Darlehen, Zins, Liebnisgeld (I), Liebung (III) 
IV Vermittlungsgebühr, Führung (VII) 
V Abgabe
  • 1 (urspr. freiwillige) jährl. Abgabe, Steuer
  • 2 Besitzwechselabgabe
VII Zustimmung, Liebung (VI) 
VIII Gedächtnis, Andenken