Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): ausschießen

ausschießen

nl. uteschieten 

A transitiv

A I mit persönlichem Objekt

A I 1 reflexiv

A I 1 a
  • der sich mit einer vesten wolt aus schiezzen sich in einer Festung verschanzen 
    1316 MGConst. V 315
A I 1 b vortreten
A I 2 jemanden auswählen

A I 2 a zu einem Amt oder Abgeordneten wählen
A I 2 b zum Kriegsdienst ausheben
A I 2 c als untauglich ausscheiden
  • [bei der Robot sollen] die gar zu kleine knabn und mägden außgeschoßen werden
    1781 ÖW. VI 104
A I 3 jemandem das Geleit geben
A II mit sachlichem Objekt

A II 1 heraussuchen, sortieren

A II 1 a Münzen
A II 1 b Holz beim Riesen
A II 2 hinausbauen
  • swer ... ain hus buwet, der sol uber die strâsse uss schiessen vierdhalben schuoch
    1385 Zeerleder-Opet 72
A II 3 Ladung löschen
  • wahren ... auszuschießen und dakegen andere stückgütere an sich zu practiciren
    1632 Baasch,Börtfahrt 114
A II 4 Anker werfen
B intransitiv: den letzten Schuß tun
unter Ausschluss der Schreibform(en):