Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): beziemen

beziemen

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
mnd., mnl. betemen, hd. Nebenform betze(h)emen 
Sachhinweis: vgl. mnl. betamen Stallaert I 218; MnlWB. I 1144; betemen MnlWB. I 1147f.

I geziemen
  • die schepenen sullen in allen weken, alst byteemt of alst orlof is, des woensdages of op enen anderen dach to rechte sitten
    BolswardStB. 1455 Kap. 11
II nach Ermessen verfahren
  • sunder den kopman met dem snede des wandes und oͤrer gerechticheid nu und alle tyd beweren und betemen laten
    1454 DuderstadtUB. 243
  • die amptleute sollen die kastenmeister mit den pfändern betzehmen lassen
    16. Jh. Bauer,WaldeckWB. 127
  • Diefenb.-Wülcker 218
unter Ausschluss der Schreibform(en):