Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): einfordern

einfordern

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
-vodern, -ferdern, -furdern 
I eintreiben von Abgaben, Schulden, Strafgeldern
  • auch haben siͤ mer beretde, daz sie dieselben steuͤr vnd bete ... muͤgen jnuordern 
    1357 MWirzib. VI 229
  • den tinz invordern 
    1362 MansfeldKlUB. 63
  • das sie yn suliche schulde helffen infurdern 
    1374 AugsbChr. I 175
  • haben den schüssern ... geheissen, dieselbe schülde inczufordirn 
    1409 JenaUB. II 17
  • de richteherrn sollen die gerichtsbrüche ... zeitlich einfürderen 
    1562/77 LünebNGO. 383
  • han und hüener, wann der zentgraf dieselben ... einfordert 
    1576 WürzbZ. I 1 S. 388
  • bekenntliche schult einzufurderen 
    1581 HagenLR. 18
  • auf den wein ... die achte mass ... nemmen und einfordern 
    1594 Buchhorn 328
  • die zehenden, zinss, handtlohn, hauptrecht, straffen, bußen und andere geföll ... einfordern 
    DOrdStat. (1606/1740) 118
  • soll klägerin ihre restanten einfodern 
    1659 HelgolGerProt. 119
  • judex a quo seie besorgt, die straff interim einzufordern 
    1669 ÖLOProt. 72
  • es sol auch ein hofmann ... die zins einfordern, so lang das zehenhaus aufstehet
    17. Jh. SPantaleonUrb. 366
-- insbesondere einklagen
  • wyr ... wollen ... nymants gestaten ... ihrer güther ... zuverbieten, es sy dan ... das solche guther myt rechter clage ingefordert vnde erstanden weren
    15. Jh. Kassel 478
II jemanden hereinfordern
  • swenn dann Hainreich ... mich ... innvodert [zum Einlager auffordert], so sol ich ... in laisten hinz S. Pölten
    1340 SPöltenUB. I 336
  • werden alle ausgewichene ... inwieder eingefordert [zur Rückkehr aufgefordert]
    1637 Wigand,Beitr. 65
III
  • duͤncket den ock, de in dem groten doͤrpe wanen, dat dat kleine doͤrp en tho schaden gebuwet waͤre; so moͤgen se dat kleine doͤrp wedderuͤme infoͤrderen 
    1593 JütLow.3 I 47 § 2
  • MnlWB. III 950
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):