Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Einführung

Einführung


I
I 1
  • die weile den sie der einfurung der polnischen gl. keine ursach gegeben
    1509/16 GörlitzRatsAnn. I/II 70
  • ohne einführung ... wenn etwas ausserordentlich nur vor dies mahl aus gewissen ursachen verhänget wird
    1722 Beier,HdwLex. 311
I 2
  • als herr NN. erbmarschall, zu Regenspurg in der einführung gewesen
    1550 Lünig,CJFeud. I 110
  • einführung der newen schuldiener
    1583 MittSchulg. 2 (1892) 81
  • mit der infurunch des pastoris
    1608 SPantaleonUrb. 378
I 3
  • bey straff der einführung mit einem cammerling ... in das verkauffte guet
    1663 CJMunBohem. 672
  • wöllen ... die einführung uaf ihre guͤter nicht gestatten
    1700 Lünig,CJFeud. II 223
II Vorbringen vor Gericht
  • das si aus der einfürunge und narration des geschichts fleust
    1541 König,Proz. 61
  • neben den rechtlichen clagen, antwort und anndern einfüerungen 
    1553 BairFreibf. 235
  • solen die weitschweifigen ... einfuerungen underlaßen
    1599 NÖLREntw. I 21 § 7
  • nach ergangener klag und antwort und aller einführung 
    1650 ZSchweizR.2 11 (1892) 160
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):