Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): 1Gebrech/gebrechen

1Gebrech

, Gebrechen
I
  • 1 Geburtsmangel, Mangel in der Person
  • 2 Nichtbefähigung (zu einem Amte), Versagen
  • 3 sittlicher Mangel
  • 4 körperliches Gebrechen
    • -- Krankheit, Seuche
    • -- Verletzung, Verwundung
  • 5 Nichtvorhandensein von Personen
II Unrecht
  • 1 Vergehen
  • 2 Pflichtverletzung
  • 1 Fehlen von Sachen und Gütern
  • 2 Mangel, Schadhaftigkeit
  • 3 Unvollständigkeit
  • 4 Fehler, Lücke
  • 5 Mißstand
  • 1 Nachteil
  • 2 Streit, Zwistigkeit
  • 3 Beschwerde, Klage
    • -- Anspruch
  • 4 Streitgegenstand
    • -- strittige Stelle als Verhandlungsplatz?
V Landplage, Not
I (zer-)brechen, zunichte machen
  • 1
  • 2 streitig machen, bemängeln
    • -- schelten
  • 3 zwingen, unterwerfen
II verbrechen, sich zu Schulden kommen lassen
  • 1
    • -- nicht berufsgerecht handeln
  • 2 sich jemand gegenüber schuldig machen, vertragsbrüchig werden, im Stiche lassen
  • 3 Strafe verwirken
  • 1 mangeln, fehlen, abgehen
    • a Menschen
    • b Gegenstände
    • c
  • 2 abwesend, verstorben sein