Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Mannsmann

Mannsmann

, m.


I Aftervasall
Sachhinweis: MnlWB. IV 1146 u. HRG.1 I 60f.
II untertäniger 1Mann (I 2), Leibseigener 
  • umb die darkommen lüte: ist er ein mannesmann, so soll er dienen unsern herren jerlich umb 4 vierteil habern und umb ein fassnachthuen, ob er jar und tag do sitzet unversprochen
    15. Jh. SchweizId. IV 268
unter Ausschluss der Schreibform(en):