Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Mautstatt

Mautstatt

, f. u. m.

wie Maut (III) 
  • [bereits westgotisch:] jah afar þata usiddja jah gasahv motari, namin Laiwwi, sitandan ana motastada, jah qaþ du imma: laistei afar mis
    vor 384 (Hs. um 500) Ulfilas Luk. 5,27
  • ipsam ecclesiam absolutam denunciamus ... ab omni solutione uectigalium, que ... in passagiis nostris uel quibuscunque locis nostri ducatus, que mvotstet dicuntur, actenus persoluere consueuerant
    1213 OÖUB. II 372
  • der hopfe swen der an dev mautstat chvemt, der hat chein reht, daz stet an dez mautners genaden
    um 1280 MBoica 36, 1 S. 481
  • wir gepieten daz auch niemant nicht verfuͤr noch verlaugen an den mautsteten swelher hande daz sei
    1299 GeöArch. I 2 S. 218
  • daz ... saltz sol in auch an vnser mauttstat ze Gmvnden ledichleich an mawt fur gen
    1313 SeitenstettenUB. 156
  • das sie in derselb khost alle uͤberall in vnsern landen fuͤrbass ewiglichen fürgeen an allen vnsern mautstetten vnd zollstetten frey vnd ledig ohn allen zohl vnd maut
    1333 OÖUB. VI 94
  • 1356 OÖUB. VII 466
  • alle die recht, ez sein marktrecht oder freyung an den mautstetten 
    1360 SteirGBl. 3 (1882) 109
  • wer ... durch die herrschaft ... mit seiner wagenfarth kumbt ... derselb soll sich bei der mautstadt ... dem mautner ansagen
    1433 NÖsterr./ÖW. VIII 666
  • 1546 Perneder,Proz. 37v
  • wir wissen umb kainen vortl den die burger in der freistat mit iren mautpern guetern an dem mautsteten vor andern haben
    1559 OÖsterr./ÖW. XII 517
  • 1603 NÖsterr./ÖW. VIII 240
  • 1678 CAustr. III 230
  • bey allen paͤssen, zoll- und mautstaͤdten fleißige obsicht gehalten ... werden solle
    1684 Moser,StaatsR. 32 S. 121
  • mon ist schuldig von ieder mautstat lantstraß ze machen ainer meil wegs lang
    17. Jh. (Hs.) Salzburg/ÖW. I 58
unter Ausschluss der Schreibform(en):