Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Satze

Satze

, f., auch m.


I wie Satz (V 1) 
  • ich ... han verkoͮfet ... der kilchun satze des selben dorfes Y. mit allem reht
    1294 SalemUB. II 455
II wie Satz (II) 
  • bestuͤnde ez also, daz der satze niht wrde widerboten
    1322 MGConst. V 528
  • wer den satze vnder vns ... herren auf sagen wil, der sol ez dem, dem er den auf sagt, chuͤndigen in sein haus
    1348 MWirzib. V 365
  • sie ... haben sich ... mit der ... marcke zu Brandenburg ... zu dem künigreiche zu Beheim ... in ewige eyninge vnd satzze genzlichen gesatzt vnd geben
    1374 BrandenbUrkS. III 40
  • daz wir eyndrechtlich worden sin ... mit vnszre reden vnd frunden einer satze, der in vnszme lande noyt ist
    1386 Bauer,WaldeckWB. 301
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):