Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Stadtteiding

Stadtteiding

, n.

Sitzung, Versammlung eines Stadtgerichts (I) 
  • von der herrschaft auß wierdt kain panthäding gehalten, aber richter und rath der stat zu W. sein iren freihaiten nach järlich das stattäding und des andern tags darnach das nachtäding zu halten schuldig
    1603 NÖsterr./ÖW. VIII p. 22
unter Ausschluss der Schreibform(en):